VNG-Stiftung unterstützt Leipziger Institutionen

Dokument
VNG AG

Spenden zum Jahresausklang für „Lumos – Stark für Kids e.V.“ und „Leipzig hilft Kindern“

Das durch die Corona-Pandemie geprägte Jahr 2020 brachte auch für wohltätige Institutionen große Herausforderungen mit sich – auch sie waren von der Krise betroffen und mussten oftmals den Verlust möglicher Spendeneinnahmen verkraften. Zwei Leipziger Organisationen können sich kurz vor Jahresende über dringend benötigte Spendengelder vonseiten des Leipziger Energiekonzerns VNG freuen: Über die VNG-Stiftung erhalten der Verein „Lumos – Stark für Kids e.V.“ und die Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ jeweils eine großzügige Finanzhilfe. Die Gesamtsumme für beide Begünstigte beträgt 25.000 Euro.

Der auf die Integration sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher fokussierte Verein „Lumos – Stark für Kids e.V.“ profitiert dabei auch von einer Initiative des Beirats der VNG, dessen Mitglieder sich vor dem Hintergrund der Corona-Krise gemeinschaftlich dafür ausgesprochen hatten, eine ausgewählte Leipziger Wohltätigkeitsorganisation zu unterstützen. Die Wahl fiel auf den Leipziger Verein, der seit knapp zwei Jahren vielseitige Projekte und Freizeitaktivitäten für Kinder organisiert. Die VNG-Spende soll genutzt werden, um das aktuelle Projekt „Digitales Lernen“ weiterzuentwickeln und einen Multimediaraum auf dem Vereinsgelände auszustatten.

In den Augen von Ulf Heitmüller eine passende Wahl: „Mit seiner Arbeit und den vielfältigen Projekten trägt der Verein dazu bei, dass Kinder die Chance erhalten, Freizeitaktivitäten zu genießen und Bildung zu erfahren. Das ist ein unverzichtbares Gut. Wenn wir als VNG mit dieser Spende dazu beitragen können, dem Nachwuchs ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und zusätzliche Bildungsimpulse zu schaffen, dann macht uns das stolz. Ich bin schon sehr gespannt darauf, mir den neu zu entstehenden Multimediaraum persönlich anzuschauen“, sagte der VNG-Vorstandsvorsitzende.

Sein Vorstandskollege Bodo Rodestock ergänzte: „Vor dem Hintergrund unserer tiefen Verwurzelung in Leipzig gehört ein breitgefächertes gesellschaftliches Engagement seit jeher zur DNA der VNG und der VNG Stiftung. Es ist uns ein Herzensanliegen, zahlreiche Projekte in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport oder gesellschaftliches Engagement in der Stadt zu unterstützen. Umso wichtiger ist dies in Zeiten wie diesen, in denen der Alltag von der anhaltenden Corona-Krise geprägt ist und die Menschen viele Entbehrungen hinnehmen müssen. Solidarität im Kleinen wie im Großen ist deshalb immens wichtig und jede Art von Hilfe extrem wertvoll. Dies betrifft insbesondere auch die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, bei denen derzeit zahlreiche Alltagsfreuden auf der Strecke bleiben.“

Für die Zuwendung an die Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ schloss sich VNG mit vier weiteren in der Stiftung engagierten Unternehmen  zusammen, die bereits in den vergangenen Jahren als Partner des jährlich stattfindenden Benefizkonzertes am 1. Adventswochenende im Leipziger Gewandhaus zugunsten von „Leipzig hilft Kindern“ fungierten. Da dieses Highlight in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen musste, haben die engagierten Unternehmen ihre Kräfte gebündelt und stellen gemeinsam Finanzmittel in Höhe von 40.000 Euro für das Jahr 2021 zur Verfügung. Zudem soll das ausgefallene Benefizkonzert im Frühjahr nachgeholt werden.

„Wenn wir den Kindern durch unsere gemeinsame Unterstützung eine kleine Freude machen und etwas mehr Bildung ermöglichen können, dann wäre es ein Lichtblick in dieser nicht ganz ungetrübten Adventszeit“, erklärte Rodestock.

Die Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ wurde 2009 durch die VNG AG, die Leipziger Volkszeitung sowie die Stadt- und Kreissparkasse gegründet. Als weitere Mitglieder brachten sich das Gewandhaus zu Leipzig und die Porsche AG ein. Alle Institutionen beteiligen sich mit verschiedenen Initiativen an der Gewinnung von Spenden für internationale, nationale und regionale Organisationen, die sich der Unterstützung von Kindern verschrieben haben.

ÜBER DIE VNG-STIFTUNG:

Die VNG-Stiftung wurde 2009 gegründet und bündelt die gemeinnützigen sowie sozialen Aktivitäten der VNG AG. Die Stiftung fördert gemeinnützige und soziale Projekte in den Bereichen Kunst, Sport, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Soziales, Stiftungen sowie  Hochschulaktivitäten. Sie ist zudem Trägerin der Initiative „Verbundnetz der Wärme“. Die über 200 Mitglieder setzen sich dafür ein, das ehrenamtliche Engagement in Deutschland zu fördern und die Sichtbarkeit und Bedeutung ehrenamtlicher Tätigkeit in Gesellschaft und Politik zu erhöhen. Jährlich kürt das Netzwerk sechs „Botschafter*Innen der Wärme“, die eine finanzielle Förderung und Unterstützung bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit erhalten.

Ein weiterer Fokus der Stiftungsaktivitäten liegt auf der Förderung des wissenschaftlichen Austausches in den Gebieten Energie und Umweltschutz. Dazu bestehen Partnerschaften mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen wie etwa mit der Universität Leipzig und der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur. Die Stiftung vergibt in diesem Rahmen zum Beispiel jährlich zwei Deutschlandstipendien für junge Studierende, fördert Studiengänge und beteiligt sich in einer Vielzahl an Formaten des Wissensaustausches.