VNG präsentiert neuen Markenauftritt

VNG präsentiert neuen Markenauftritt
20. September 2018
VNG AG
Aus "Verbundnetz Gas AG" und "VNG-Gruppe" wird "VNG"

Die VNG AG (VNG) hat seit heute einen neuen Markenauftritt. Dabei wurden die Marken „Verbundnetz Gas AG“ und „VNG-Gruppe“ zur neuen Marke „VNG“ verschmolzen. „VNG“ steht fortan als Marke für die VNG AG und gleichzeitig als Dachmarke auch für den gesamten VNG-Konzern. Die neue Marke setzt sich aus dem stilisierten gelben Band in Form eines V und dem Akronym „VNG“ zusammen. Die Bezeichnung „VNG“ ist seit 1990 die offizielle Abkürzung für Verbundnetz Gas und international gültig.

Wir gestalten unseren Wandel und setzen dafür ein Zeichen

In den letzten Jahrzehnten haben sich nicht nur die Rahmenbedingungen für die Energiebranche und die Gaswirtschaft verändert, sondern auch die VNG hat sich als Konzern weiterentwickelt und sieht sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert.  Heute ist die VNG AG ein anderes Unternehmen als noch vor 28 Jahren, als der ehemalige VEB Verbundnetz Gas in die VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft umgewandelt wurde und die Marke „Verbundnetz Gas AG“ entstand.

Viele Unternehmen sind seitdem neu in den VNG-Konzern hinzugekommen und operative Bereiche wurden in eigene Gesellschaften ausgegliedert. Als bisher letzter Schritt wurde im Frühjahr 2018 die VNG Handel & Vertrieb GmbH gegründet. Außerdem erfolgte im März 2018 die Umfirmierung von „VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft“ in „VNG AG“. Die neue Marke und der Zeitpunkt der Kreation im Jahr des 60. Firmenjubiläums symbolisieren somit die Entwicklung der VNG nach innen und außen.

Mit der Umsetzung ihrer Strategie „VNG 2030+“ vollzieht VNG derzeit eine umfassende Transformation hin zu einem grünen, digitalen und gasbasierten Gestalter der Energiewende. „VNG hat sich erfolgreich von einem integrierten deutschen Erdgasversorger hin zu einem starken, europaweit aktiven Unternehmensverbund aus über 20 Gesellschaften, mehr als 1.200 Mitarbeitern, einer 60-jährigen Gaskompetenz und einem breiten, zukunftsfähigen Leistungsportfolio in Gas und der Gasinfrastruktur entwickelt. Es ist daher nur konsequent und folgerichtig, diese Entwicklung nun auch im Erscheinungsbild mit einem neuen und modernen Markenauftritt zu untersetzen“, so Ulf Heitmüller, Vorstandsvorsitzender der VNG AG.

Energie neu verpackt

In den vergangenen 60 Jahren hat sich VNG nie komplett neu erfunden, sondern immer weiterentwickelt – Evolution statt Revolution war und ist die Devise. Auch mit der neuen Marke bleibt VNG diesem Weg treu, denn sie verbindet die bestehende Markenarchitektur und greift bereits existierende Gestaltungselemente aus den Markenbildern der Tochtergesellschaften auf. Die kleinste gemeinsame Grundform ist das Dreieck, die wesentlich in die Gestaltung der neuen Marke eingeflossen ist. Die neue Marke steht somit für einen starken Unternehmensverbund und symbolisiert die Einheit in der Vielfalt: VNG verbindet die Kompetenzen ihrer Konzerngesellschaften.

Mehr unter:

vng.de/marke


VNG AG

VNG ist ein europaweit aktiver Unternehmensverbund mit mehr als 20 Gesellschaften, einem breiten, zukunftsfähigen Leistungsportfolio in Gas und Infrastruktur sowie einer 60-jährigen
Erfahrung im Energiemarkt. Der Konzern mit Hauptsitz in Leipzig beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 10 Milliarden Euro.
Entlang der Gaswertschöpfungskette konzentriert sich VNG auf die drei Geschäftsbereiche Handel & Vertrieb, Transport und Speicherung. Ausgehend von dieser Kernkompetenz in Gas richtet VNG mit der Strategie „VNG 2030+“ ihren Fokus zunehmend auf neue Geschäftsfelder. Dazu zählen unter anderem Biogas, digitale Infrastruktur und Quartierslösungen.