VNG Innovation GmbH und Partner investieren in Dresdner Start-up Infrasolid

Dr. Marco Schossig, Benjamin Buchbach und Tobias Ott von der Infrasolid GmbH und Andreas Franke, Geschäftsführer der VNG Innovation GmbH freuen sich über neue Partnerschaft. (v.l.n.r.) / © VNG / Jeibmann Photographik / T. Pross.
14. September 2018
VNG Innovation GmbH
Leistungsfähigere Analyse- und Gasmessgeräte – VNG Innovation und Technologiegründerfonds Sachsen unterstützen gemeinsam die Serienproduktion von neuartigen Infrarot-Strahlungsquellen

Die VNG Innovation GmbH (VNG Innovation) und die Technologiegründerfonds Sachsen Plus GmbH & Co. KG (Technologiegründerfonds Sachsen) investieren in die Infrasolid GmbH (Infrasolid). Am 22. August 2018 wurde die erste Finanzierungsrunde im siebenstelligen Bereich erfolgreich abgeschlossen.

Infrasolid ist eine Ausgründung aus dem Institut für Festkörperelektronik (IFE) an der Technischen Universität Dresden (TU Dresden). Das Dresdener Start-up wurde 2017 gegründet und entwickelt, produziert und vermarktet Hochtemperatur-Infrarot-Strahlungsquellen, die unter anderem in Gasdetektions- und Gasanalysesystemen eingesetzt werden. Entsprechende Messgeräte können die Raumluft auf erhöhte Gehalte verschiedener Gase überprüfen und Grenzwerte durch optische und akustische Signale anzeigen. Die Infrarot-Strahlungsquellen von Infrasolid basieren auf extrem dünnen, hochemittierenden Schichten. Durch den freitragenden monolithischen Aufbau und die nanostrukturierte Oberfläche sind die Infrarot-Strahlungsquellen durch eine hohe Strahlungsleistung mit hohem Wirkungsgrad gekennzeichnet, die robust und zuverlässig sind. Damit können kleinere und leistungsfähigere Analyse- und Gasmessgeräte hergestellt werden.

„Infrasolid steht exemplarisch für ‚Hardware made in Saxony‘. Ihre Hochtemperatur-Infrarot-Strahlungsquellen sind vor allem in der Umwelt- und Medizintechnik wegweisend. Wir sind stolz, uns mit Infrasolid an einer weiteren technologisch führenden Ausgründung aus der TU Dresden zu beteiligen. Als Investor blicken wir positiv auf die weitere Unternehmensentwicklung und freuen uns diese aktiv mit zu begleiten“, erklärt Andreas Franke, Geschäftsführer der VNG Innovation.

Dr. Matthias Kalbus, Investment Manager des Technologiegründerfonds Sachsen, sieht in Infrasolid ein „...Start-up mit großem Wachstumspotenzial, dessen Strahlungsquellen neue Anwendungen in der Infrarotmesstechnik ermöglichen. Das Unternehmen ergänzt unser Beteiligungsportfolio in idealer Weise.“ Kalbus freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Gründerteam und den Coinvestoren.

Die Herstellung der Infrarot-Strahlungsquellen erfolgt mit Standardverfahren der Mikroelektronik. „Von der Idee zum fertigen Produkt war es ein langer Weg, den wir mit viel Leidenschaft und Geduld gegangen sind. Der nächste Wachstumsschritt erfordert hohe Investitionen und wir sind sehr froh diesen Weg mit unseren neuen, starken Finanzierungspartnern gehen zu dürfen“, ergänzt Dr. Marco Schossig, Geschäftsführer von Infrasolid. Die von Infrasolid patentierte Technologie ist gut skalierbar und die Strahlungsquellen sind kostengünstig in großen Stückzahlen herstellbar. „Mit den Beteiligungserlösen aus der Finanzierungsrunde werden wir die Technologie- und Produktentwicklung weiter Richtung Serienreife ausbauen sowie den Vertrieb voranbringen“, erläutert Benjamin Buchbach, ebenfalls Geschäftsführer von Infrasolid.  

Neben der VNG Innovation und dem Technologiegründerfonds Sachsen haben die TUDAG TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG) und die WEGVISOR Business Angels GmbH (WEGVISOR Business Angels) bereits in das Start-up investiert.

Weitere Zitate zur freien Nutzung

Ulrich Assmann, Vorstand TUDAG TU Dresden Aktiengesellschaft:

„Auf Basis des „Dresdner Models“, konnte durch die Kapitalbeteiligung der TUDAG an Infrasolid und der Teilnahme an dieser ersten Finanzierungsrunde, unkompliziert der Transfer von Forschungsergebnissen aus der TU Dresden in die Wirtschaft erfolgen. Dies ist ein wesentlicher Baustein um innovative Produkte zu entwickeln und am Markt zu platzieren.“

 Tim Walter, COO der WEGVISOR Business Angels:

„Die miniaturisierten Lichtquellen von Infrasolid haben ein hohes Potential. Wir freuen uns, dass nun auch andere Finanzierungspartner dies durch ihr Investment bestätigen und gratulieren dem Team von Infrasolid zur Erreichung dieses Meilensteins. Wir freuen uns auf den vor uns liegenden, gemeinsamen Weg.“

 

Über uns

VNG AG
VNG ist ein europaweit aktiver Unternehmensverbund mit mehr als 20 Gesellschaften, einem breiten, zukunftsfähigen Leistungsportfolio in Gas und Infrastruktur sowie einer 60-jährigen Erfahrung im Energiemarkt. Der Konzern mit Hauptsitz in Leipzig beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 10 Milliarden Euro. Entlang der Gaswertschöpfungskette konzentriert sich VNG auf die drei Geschäftsbereiche Handel & Vertrieb, Transport und Speicherung. Ausgehend von dieser Kernkompetenz in Gas richtet VNG mit der Strategie VNG 2030+ seinen Fokus zunehmend auf neue Geschäftsfelder. Dazu zählen unter anderem Biogas, digitale Infrastruktur und Quartierslösungen.

VNG Innovation GmbH
Die VNG Innovation GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der VNG AG. Sie wurde 2015 gegründet und soll strategische Partnerschaften mit Start-ups eingehen, die sich insbesondere mit Themen der Energiewirtschaft auseinandersetzen. Dies beinhaltet auch die Vergabe von Wagniskapital für junge Technologieunternehmen. Die Investitionsschwerpunkte liegen auf den Bereichen Energieeffizienz, Energiespeicherung, Energieumwandlung, Digitalisierung, Mobilität und Nachhaltigkeit. Die Infrasolid ist die fünfte Beteiligung der VNG Innovation. Über ein Kontaktformular auf der Unternehmenswebseite können sich Gründer bewerben. www.vng-innovation.de

Infrasolid GmbH
Die Infrasolid GmbH ist eine Ausgründung aus dem Institut für Festkörperelektronik (IFE) an der TU Dresden. Sie entwickelt und fertigt leistungsfähige Infrarotstrahlungsquellen für den Einsatz in der NDIR-Gasanalyse und der IR-Spektroskopie. Typische Anwendungsgebiete finden sich in den Bereichen des Umweltschutzes, der Abgasmessung, des Explosions- und Brandschutzes, der Gebäudetechnik und der Medizintechnik. 2017 wurde das Dresdener Start-up gegründet. www.infrasolid.com

Technologiegründerfonds Sachsen Plus GmbH & Co. KG
Der TGFS stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start-up-Phase zur Verfügung. Der Fonds, initiiert vom Freistaat Sachsen, wurde 2008 mit einem Volumen von 60 Mio. Euro aufgelegt und im März 2016 auf mehr als 124 Mio. Euro aufgestockt. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Neue Medien, Halbleiter-, Mikrosystemtechnik und Sensorik, Neue Materialien, Medizintechnik sowie Umwelt- und Energietechnik angehören. Der TGFS richtet sich an junge Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen. www.tgfs.de

TUDAG TU Dresden Aktiengesellschaft
Die TUDAG initiiert und betreut Wissenstransfer (primär von der TU Dresden) in die Privatwirtschaft. Vornehmlich über Projekte, Studien, Studiengänge/Zertifikate sowie durch die Beteiligung, Beratung und Unterstützung von Start-up-Unternehmen. Darüber hinaus transportiert die TUDAG die Anforderungen der Wirtschaft in die Wissenschaft. www.tudag.de

WEGVISOR Business Angels GmbH
Die WEGVISOR Business Angels unterstützen wirksam potentialreiche Start-ups bei der Umsetzung ihrer Vision. Neben dem Frühphasenkapital stellen wir unser gesamtes Netz-werk, unser Know-how bei der Markteinführung von Innovationen sowie die Expertise zur Akquise von weiterem Wachstumskapital zur Verfügung. Als Experten für die Entwicklung von Menschen und Organisationen stehen wir für ein Unternehmertum, bei dem der Grün-der und sein Team in die Rolle der Unternehmer hineinwachsen dürfen. www.businessangels.wegvisor.de