Torflut bei Premiere des VNG FUNino-Cups in Halle/Saale

30 Vereinsmannschaften aus ganz Mitteldeutschland erzielen im ERDGAS Sportpark im Schnitt acht Treffer pro Spiel

30 Teams, grenzenloser Spielspaß, 1.737 erzielte Treffer: Der 1. VNG FUNino-Cup am vergangenen Samstag, 28. September 2019, in Halle/Saale sorgte für eine wahre Torflut. In den 217 ausgetragenen Partien im ERDGAS Sportpark wurden bei einer Spielzeit von sieben Minuten im Durchschnitt acht Treffer pro Aufeinandertreffen erzielt. Insgesamt 30 F- und E-Jugendmannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nahmen teil, darunter beispielsweise Teams von RB Leipzig, des Halleschen FC, Chemie Leipzig oder des FC Carl Zeiss Jena. Sie demonstrierten, wofür die Spielform „Funino“ ("Fun" engl. - "Spaß" und "nino" span. - "Kind") steht: Mehr Dribblings, mehr Zweikämpfe, mehr Torerfolge. Als Partner des Events tritt der bundesweit aktive Energieversorger goldgas auf.

Neues Spielkonzept verspricht größeren Spaßfaktor

Die Nachwuchskicker traten in Dreierteams mit zwei Auswechselspielern im Fairplay-Modus ohne Schiedsrichter gegeneinander an und spielten auf vier Tore ohne Torhüter. Durch die kleinere Teamgröße und die doppelte Anzahl an Toren sollen bei „Funino“ Wahrnehmung und Dribbling-Fähigkeiten der Jüngsten geschult und darüber hinaus der Spaßfaktor erhöht werden. Indem sie sich auf dem ganzen Spielfeld bewegen und keine festen Positionen einnehmen, sollen sich die Kinder nicht zu früh spezialisieren, sondern flexibel einsetzbar sein. Auch beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) steht das Spielprinzip mittlerweile im Fokus.

„Die Jugendarbeit im Sport und die Förderung junger Nachwuchstalente liegt uns als regional verankertes Unternehmen sehr am Herzen. Daher freuen wir uns als VNG umso mehr, die Premiere des VNG FUNino-Cups mit zahlreichen Jugendmannschaften aus unserer Heimatregion Mitteldeutschland auszurichten. Der ERDGAS Sportpark bietet hierfür eine einzigartige Kulisse“, sagte Bodo Rodestock, VNG-Vorstandsmitglied für Finanzen/Personal.

Beim 1. VNG FUNino-Cup durften sich die künftigen Fußballstars zudem auf ein buntes Rahmenprogramm freuen. So konnten sie an einer Stadionführung teilnehmen, das VNG-Fußballabzeichen ablegen oder sich im Torwandschießen messen. Auch für das leibliche Wohl der Kinder, Familien und Freunde war gesorgt.

Mehr Informationen

Mehr Informationen siehe Pressemitteilung.