Stromerzeugung

Gaskraftwerke sind aufgrund ihrer hervorragenden Eigenschaften (schnelle Verfügbarkeit, kurze Bauzeiten, niedrige Investitionskosten, geringe CO2-Emissionen und flexible Fahrweise) die perfekte Ergänzung zu den volatil einspeisenden erneuerbaren Energien. Damit
tragen sie auch wesentlich zur Versorgungssicherheit bei.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung wesentlicher Fakten und entsprechende Klimaschutzpotenziale für Erdgas in der Stromerzeugung.

 

Fakten

 



CO2-Preise
Geringe CO2-Preise des europäischen Emissionshandels, verhindern eine höhere Stromerzeugung mit Erdgas.

Mit 22 GW
elektrischer Netto-Nennleistung stehen aktuell Gaskraftwerke zur Verfügung, die sofort mit einer höheren Auslastung gefahren werden können.

 

Klimaschutzpotenzial

 

Wechsel
EINE KOSTENGÜNSTIGE OPTION zur kurz- und mittelfristigen Emissionsminderung bei der Stromerzeugung ist der Brennstoffwechsel von Kohle zu Gas.

50 %
HALBIERUNG DER CO2-EMISSIONEN bei Einsatz von Gas statt Kohle.

Gaskraftwerke
Gaskraftwerke sind sehr flexibel steuerbar und damit die ideale Ergänzung zu volatil einspeisenden Erneuerbaren Energien.